Dienstag, 30. April 2019

[Rezension] "Windborn. Erbin von Asche und Sturm" von Jennifer Alice Jager

Cover- und Zitatrecht: Arena Verlag

Inhalt:
Als die Skar kamen, nahmen sie den Menschen alles. Seither ist die Erde von Sand bedeckt und Wasser schwer zu finden. Ashara, Wolkenstürmerin und somit Gebieterin über den Wind, kämpft jeden Tag ums Überleben. Auf der Flucht vor den Skar, die es auf Elementwandler wie sie abgesehen haben, läuft Ashara dem unnahbaren Kiyan in die Arme. Trotz anfänglichen Misstrauens kommen sich die beiden näher und Ashara erkennt, dass Kiyan der Retter der Menschheit sein könnte. Denn die Tyrannen haben einen Fehler begangen. Einen Fehler, durch den sie sich ihren größten Feind selbst schufen. Als Kiyan in die Fänge der Skar gerät, muss Ashara handeln. Ist sie bereit, die zerstörerische Kraft des Sturms in sich zu entfesseln, um Kiyan zu befreien und die Skar zu besiegen?



"Sie brachten Schatten, Sand und Sklaverei, doch dann wurde Magie in unseren Adern geweckt. Nun fürchten Sie, was Sie aus uns gemacht haben."  Buchrücken


Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten, weswegen sich dieses Buch sehr gut lesen lässt. Ohne große umschweife geht die Geschichte sofort los, die Erzählweise ist sehr rasant und dadurch ziemlich packend. Man wird einfach mitgerissen und taucht mit der Protagonistin Ashara mit in ihre grausame dystopische Welt ein.

"Tücher verbargen sein Gesicht. Sodass ich nur seine blauen Augen erkennen konnte. Blau wie das Wasser einer Oase, unbarmherzig wieder wolkenlose Himmel zur brennenden Mittagsstunde in der schattenlosen Wüste. "  Seite 36


Ashara ist eine junge Frau, die seit dem Tod ihrer Eltern eine schwere Last auf Ihren Schultern trät. Das Überleben ihrer Sippschaft hängt von ihr ab. Uns soll hier eine starke und mutige Heldin präsentiert werden, jedoch habe ich ihr handeln eher als unüberlegt und egoistisch empfunden, weswegen ich ihr Helden-Getue nicht abkaufen konnte. Mit ihren angeblichen Heldentaten hat sie sich eher selbst gerettet und andere dabei im Stich gelassen. Dabei hat sie sich dann auch oft eingeredet, dass sie die anderen dadurch beschützt, was jedoch nicht der Fall war. Oft vergaß sie wegen ihrer eigenen Probleme, das Schicksal der anderen – es wurde mal über Tage hinweg, eine brenzliche Situation eines anderen Protagonisten ignoriert.

Dienstag, 30. Mai 2017

[Rezension] "The Sun is also a Star" von Nicola Yoon

Cover- und Zitatrecht: Dressler Verlag

Inhalt:
Schicksalsfäden einer großen Liebe! Wie viele Dinge müssen geschehen, welche Zufälle passieren, damit sich die Wege zweier Menschen kreuzen? Als Daniel und Natasha in New York aufeinander treffen, verguckt er sich sofort in das jamaikanische Mädchen. Die zwei teilen einen Tag voller Gespräche über das Leben, ihren Platz darin und die Frage: Ist das zwischen uns Liebe? Doch ihr Schicksal scheint bereits festzustehen, denn Natasha soll noch am selben Abend abgeschoben werden.





"Und Liebe ist ja keine Liebe, wenn sie nicht erwidert wird, oder?"  Seite 131


Lesegrund:

"Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt" von der Autorin wurde ja schon sehr gehypt, außerdem klang der Klappentext sehr vielversprechend. Doch nach dem ich eine Leseprobe gelesen hatte, war klar dass ich dieses Buch lesen muss. Die Leseprobe hat mir einen ganz anderen Eindruck vom Buch vermittelt, das Buch ist nämlich anders als ich vom Klappentext vermutet hatte. Glücklicherweise habe ich ein Leseexemplar auf Lovelybooks gewonnen und habe damit an der Leserunde teilgenommen.

Meine Meinung:

Das Buch erzählt die Geschichte von Daniel und Natasha in vielen kleinen Kapiteln. Mit jedem Kapitel werden Perspektivwechsel durchgeführt, dabei wechselt die Autorin nicht nur zwischen Daniel und Natasha hin und her, nein, wir erhalten auch Einblick in die anderen Personen, die ein Teil der Geschichte sind. Hin und wieder springt die Autorin dabei auch in die Vergangenheit der Personen, aber auch mal in die Zukunft. Dadurch entstehen viele kleine Kurzgeschichten innerhalb dieser Hauptgeschichte. Dann werden Kapitel dazu genutzt um uns Lesern etwas Allgemeinwissen mitzugeben. Es ist alles sehr abwechslungsreich und genau das hat für mich die Geschichte so spannend gemacht.

Dienstag, 9. Mai 2017

[Gemeinsam Lesen] 19 KW 2017

Eine Aktion von Schlunzen-Bücher

Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher, die wöchentlich immer Dienstags bei Steffi & Nadja von Schlunzen-Bücher stattfindet. Teilnehmen darf jeder wann immer er Lust und Zeit dazu hat.

Donnerstag, 4. Mai 2017

[Aktion Stempel] Rückblick auf Mai 2015

Eine Aktion von Damris liest.

Hallo ihr Lieben,
heute werde ich mal wieder auf die Bücher zurückblicken, die ich vor zwei Jahren gelesen habe.
Ursprünglich wurde diese Aktion 2013 von Aisling Breith ins Leben gerufen, anschließend hat Favolas Lesestoff diese übernommen und seit April 2017 wir es von Damaris liest. weitergeführt.



Mai 2015



Im Mai vor zwei Jahren hatte ich sieben Bücher gelesen, an die ich mich alle erinnere, nur leider nicht bei jedem an den Inhalt, jedoch bei den meisten. Es sind doch recht unterschiedliche Bücher. Da war für mich eine Teeny-Geschichte dabei, etwas Thrill, Fantasy, Liebe und Erotik. Das war auch noch die Zeit, in der ich sehr gerne New Adult Bücher gelesen habe.

Mittwoch, 3. Mai 2017

[News] "Wenn das Liebe ist" von Saki Aikawa

Hallo ihr Lieben,

beim stöbern durch Amazon habe ich entdeckt, dass von Saki Aikawa im Winter ein neuer Manga erscheint. Dieser wird dann wohl auch schon mit dem zweiten Band abgeschlossen werden, da beide Bände in Japan im Jahr 2012 erschienen sind und seit dem kein neuer Band dazu kam.
Mir scheint auch, dass der 13. Band von "Beast Boyfriend", der Abschlussband ist.

Einige Kapitel von "Wenn das Liebe ist" habe ich schon vor Jahren mal auf englisch gelesen und ich muss sagen, dass mir die Story echt gut gefallen hat. Außerdem liebe ich den Zeichenstil von Saki Aikawa, die weiblichen Protagonisten sehen immer so süß aus und die männlichen halten eine gute Balance zwischen männlich und schön. Ich freue mich sehr darauf, dass in mein Manga-Regal wieder eine neue Serie von Saki Aikawa wandert.

Hier die japanischen Originalausgaben, da ich beim Egmont-Manga-Verlag leider noch nichts finden konnte. Aber üblicherweise werden die Cover ja immer vom Originalen übernommen.


Mit einem Klick auf die Cover landet ihr bei Amazon
Sora hat's nicht leicht: Sie hat eine dermaßen schöne, kluge und beliebte Schwester, dass sie lieber eine weit entfernte Schule besucht, um nicht ständig verglichen zu werden. Einer schönen Oberschulzeit steht jetzt nichts mehr im Wege. Wäre da nicht der fiese Kataoka aus dem Volleyball-Klub ...

"Wenn das Liebe ist" Band 1
Egmont Manga Verlag  07.12.2017  Taschenbuch  192 Seiten  7,00 €
Originaltitel: "Kore ga koi to lu naraba" [これが恋というならば]  978-3770496754  12-15 Jahre

"Wenn das Liebe ist" Band 2
Egmont Manga Verlag  01.02.2018  Taschenbuch  192 Seiten  7,00 €
Originaltitel: "Kore ga koi to lu naraba" [これが恋というならば]  978-3770497287  12-15 Jahre